MAGAZIN 10

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

was früher als angestaubt und altmodisch galt, ist heute kaum noch aus den Kleiderschränken wegzudenken: die Rede ist vom Dirndl. Egal ob kurz, midi oder lang, traditionell oder stylisch – das fesche Gretl-Outfit wird mittlerweile nicht nur zu Cannstatter Wasen und Co. ausgepackt. Im Herbst kombiniert man es zu Strickjäckchen und Stiefel, im Winter dürfen auch die dicken Strumpfhosen nicht fehlen. Manchmal möchte man einfach wegfahren, entspannen und sich verwöhnen lassen. Mit dem Partner, der besten Freundin oder mit der ganzen Familie. Nicht allzu weit weg in die Natur - ohne viel Trubel. Natürliche Eleganz, alpiner Lifestyle, Genuss und Wellness: Das alles bieten unsere Hotels in „Seelenoasen – Rückzugsorte in den Bergen“. Für Genießer und Stilbewusste, Aktive und Ruhesuchende, Gipfelstürmer und Kulinarik-Conaisseure. Wohn(t)räume sind meist individuell. Wer sich gegen das Mieten und für den Kauf einer Immobilie entscheidet, hat konkrete Vorstellungen, wie das neue Zuhause aussehen soll. Penthäuser gehören auch heute noch zu den eher außergewöhnlichen Eigenheimen. Diese exklusiven Dachwohnungen gehen in Beschreibungen oft mit den Wörtern „repräsentativ“ oder „gehoben“ einher. Eines davon steht in Herrenberg. Wir durften es besuchen. Statistisch gesehen wird jede dritte, in Großstädten sogar jede zweite, Ehe geschieden. Doch die einst harmonische Partnerschaft muss nicht zwangsläufig im Rosenkrieg enden. Wie überwindet man Trennung und Liebeskummer? Was hilft wirklich? Vergraben und im Schmerz suhlen oder sich ablenken und die Welt auf den Kopf stellen? Wie die „Aufräumarbeiten“ sowohl für den Verlassenen als auch den Schlussmacher am besten zu bewältigen sind, lesen Sie in „Unsere gemeinsame Zeit war vorüber“.

Kurz in eigener Sache: Wieder einmal haben wir eine Ausgabe geschafft. Und sogar eine ganz besondere. Sie halten nämlich unsere zehnte STIL.IST in Händen. Gestartet als Nischenprodukt in Zeiten von „print is dead“ hat sich unser Magazin zur echten Alternative im Zeitschriftenregal entwickelt.
Danke auch an das tolle Team. Engagierte Schreiber, Lektoren und Gestalter, Helfer und Helfershelfer, Ideen- und Impulsgeber, Motivatoren und Kritiker: Sie alle haben unserer STIL.IST zu dem gemacht, was sie heute ist: Ein urbanes Magazin mit regionalem Touch.

Lesen und entdecken Sie.

Jetzt abonnieren!